Einfach effektiv

Unser Vorgehen folgt entwickelten Prinzipien

Unsere Prinzipien: einfach, transparent, integrierbar

Die wesentlichen Erfolgsfaktoren unserer Projekte liegen in der ganzheitlichen Sichtweise und der Kenntnis der Bedürfnisse unserer Zielgruppen. Durch zahlreiche Projekte im Bildungs- und Bibliotheksbereich haben sich bei uns drei zentrale Gestaltungsprinzipien entwickelt, die unserem Handeln in Projekten zu Grunde liegen. Die Prinzipien „Einfachheit der Nutzung“, „Transparenz in der Kooperation“ und „hohe Integrierbarkeit“ bieten eine verlässliche Orientierung bei der Gestaltung von Software-Lösungen:

Einfachheit

Einfachheit ist ein wesentlicher Faktor, um eine neue Technologie schnell bereitstellen und nutzen zu können. Dazu gehört die einfache Nutzung (Usability), aber auch die einfache technische Umsetzung. Unsere Lösungen sind einfach zu verstehen, einfach zu realisieren und einfach perfekt angepasst an eine individuelle Umgebung.

Transparenz

Vernetzte Projektarbeit lebt von transparenter Kommunikation. Diese kann von entsprechenden Anwendungen auf vielfältige Weise unterstützt werden, zum Beispiel durch Vermeidung anonymer Beiträge, durch die Gewährleistung, dass alle Nutzer das Gleiche sehen und tun können, durch ein flaches Rechtekonzept und durch flexible Strukturierungsmöglichkeiten.

Intergrierbarkeit

Eine hohe Integrierbarkeit der von uns eingesetzten Software ermöglicht das Zusammenspiel mit anderen Systemen, zum Beispiel beim Datenaustausch zwischen einzelnen Produkten. Wir arbeiten bevorzugt mit Open-Source-Software, die uns die Möglichkeit gibt, individuelle Anpassungen, welche sich aus den Bedürfnissen unserer Kunden ergeben, vorzunehmen.
Open-Source bietet eine hohe Flexibilität bei der Auswahl der Softwaresysteme und vermeidet eine Abhängigkeit von Lizenzverträgen.

Referenzprojekt: Web 2.0 Tools in der Bildung

Das SchulCommSy Schleswig Holstein
Lernen Sie unser ausführliches Umsetzungsbeispiel für das IQSH im kennen.

Das SchulCommSy Schleswig-Holstein wird von über 250 Schulen genutzt und hat mehr als 100.000 Kennungen.

Referenzprojekt: Innovative Bibliothekslösung

Die Bib-App
Ein Bibliothekskatalog für Smartphones. Dieses Projekt haben wir gemeinsam mit den Universitätsbibliotheken Lüneburg und Hildesheim umgesetzt.

Als frei verfügbare App wird unsere Lösung auch in weiteren Bibliotheken genutzt.

Informationen zu dem Projekt und den Quellcode der Systeme stellt auch der GBV in seinem Wiki zur Vefügung.