Der Dokumentenserver Qucosa

Entwicklung eines Dokumentenservermoduls für Kitodo

Das Qucosa-Projekt

Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist eine der größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland. Sie hat uns 2014 beauftragt mit dem Publication Modul von Kitodo ein weiteres Modul auf TYPO3-Basis zu entwickeln, das die Benutzungsschnittstelle und die Administrationsumgebung eines Dokumentenservers abbildet.

Das Ganze wurde im Rahmen des Qucosa-Projekts an einem konkreten Fallbeispiel umgesetzt. Qucosa ist der sächsische Dokumenten- und Publikationsserver und dient der kostenfreien Publikation, dem Nachweis und der langfristigen Archivierung von Dokumenten aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Mit dem von uns entwickelten neuen Kitodo-Modul erhalten Bibliotheken, die Kitodo im Einsatz haben, die Möglichkeit, auch die Infrastruktur der Dokumentenserver über Kitodo bzw. TYPO3 abzubilden. Es lässt sich hinsichtlich der administrativen Aufgaben für Bibliothekare im Backend und den Eingabemöglichkeiten für Endanwender im Frontend unterscheiden.

Das Backend bietet folgenden Funktionen:

  • Metadaten Mapping: In dem Mapping-Handle können die einzelnen Formularfelder des Dokumentenservers flexibel auf die Metadaten im Mets/Mods abgebildet werden.
  • Backend Manager: Im Backend Manager können veröffentlichte Dokumente, zur Veröffentlichung hinzugefügte Dokumente und neue Dokumente bearbeitet werden.
    Zum Bearbeiten gehören auch Funktionen wie z.B. die Überprüfung eines Dokuments auf Dubletten, Anzeigen einer Vorschau (über Kitodo.Presentation), Duplizieren eines Dokuments und das Veröffentlichen/Aktualisieren von Dokumenten.
  • Backend Suche: In der Backend Suche können Dokumente aus dem angeschlossenen Repository durchsucht werden.
    Die gefundenen Dokumente können dann zur Bearbeitung in den lokalen Arbeitsbereich importiert werden.
  • Dokument Formular: In dem Formularbereich können die einzelnen Metadaten eines Dokuments bearbeitet und für den lokalen Bereich abgespeichert werden.

Das Frontend bietet folgende Funktionen:

  • Dokumenttyp Liste: Das Modul besitzt eine Liste der konfigurierten Dokumenttypen, die für eine Veröffentlichung zur Verfügung stehen.
    Sobald man einen Dokumenttyp ausgewählt hat, landet man im Frontend Formular.
  • Dokument Formular: Das Frontend Formular zeigt die konfigurierten Metadatenfelder an und ermöglicht Frontend Benutzern das Anmelden von Veröffentlichungen. Die eingegebenen Metadaten werden nach dem Abschicken des Formulars im Backend Manager aufgelistet und können im nächsten Schritt veröffentlicht werden.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Ansprechpartner aus der SLUB Dresden zur Verfügung.

Technologie: TYPO3

Ein Content-Management-System
TYPO3 ist ein freies Content-Management-System, das weltweit mehr als 500.000 Mal eingesetzt wird, und von uns sowohl in Internet- als auch Intranetlösungen verwendet wird.

Technologie: Kitodo

Software für Digitalisierungsprojekte
Kitodo ist eine freie Software für Digitalisierungsprojekte, die in über 40 Bibliotheken, Archiven und Museen eingesetzt wird - in Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Österreich und Spanien.

Link zum Referenzprojekt

Der sächsische Dokumentenserver Qucosa
http://www.qucosa.de/